Football Wetten

Football oder auch American Football genannt, stammt wie der Name schon sagt aus den Vereinigten Staaten. Dort genießt die Ballsportart einen sehr hohen Stellenwert. Es ist die populärste Sportart in den USA. Gespielt wird das Spiel mit zwei Teams. Jeweils elf Feldspieler stehen bei jedem Team auf dem Platz. Der Spielball hat eine ähnliche Form wie ein Ei. Nur ist halt viel größer. Ziel des Spieles ist es, dieses Spielgerät in die gegnerische Endzone zu befördern. Dies geht zum einen durch einen Touchdown oder durch ein Field Goal. Die sich im Ballbesitz befindende Mannschaft kann durch Laufspiel oder Passen Raumgewinn erreichen. Um letztendlich zu einem Touchdown oder Field Goal zu gelangen. Die verteidigende Mannschaft versucht dies zu unterbinden. Es gibt dort nun zwei Optionen. Zum einen versuchen die Verteidiger die Angriffe zu unterbinden oder sie können versuchen selber direkt in Ballbesitz zu kommen. So was klappt zum Beispiel, wenn man einen Pass in der Luft abfängt und dabei den Ball festhält und nicht verliert. Gewinner des Spieles ist, wer am Ende die meisten Punkte erzielt hat. Steht es Unentschieden gibt es eine Verlängerung bis das erste Team Punkte erzielt. Danach ist direkt Ende. Für ein Field Goal gibt es 3 Punkte. Ein Touchdown bringt 6 Punkte. Anschließend hat man aber noch einen Kick frei, der noch einen Zusatzpunkt bescheren kann. Man kann aber auch auf den Punkt verzichten und kurz vor der Endzone einen Spielzug ausspielen. Dafür hat man nur einen Versuch und der Ball muss in der Endzone landen. Dann gibt es zusätzliche 2 Punkte.

Besonders in Amerika wird auf American Football natürlich viel gewettet. Es gibt dort die NFL, die beste Footballliga der Welt, in der natürlich die besten Spieler spielen. Die Saison fängt meistens im September an und das Finale ist Ende Januar/Anfang Februar. Genannt wird das Finale auch Super Bowl. Eins der größten Sportereignisse die es gibt. Was natürlich auch für die Wettbranche mehr als interessant ist. Es gibt einige Wettmöglichkeiten beim Football. Davon werde ich ein paar vorstellen.

Die gängigste Wettmethode ist natürlich die Siegwette. Nehmen wir an Team A spielt gegen Team B und wir glauben Team A wird gewinnen. Dann wetten wir auf Team A. Gewinnt nun das Spiel Team A, dann haben wir unsere Wette gewonnen. Gewinnt Team B, dann haben wir verloren. Da es kein Unentschieden gibt, zählt unsere Wette auch inklusive Verlängerung. Falls es also nach vier Vierteln Unentschieden steht und unser Team gewinnt nach Verlängerung, dann ist unsere Wette auch gewonnen.

Da es oft deutliche Favoriten gibt, sind die Quoten bei Siegwetten natürlich oft sehr gering. Dadurch bieten sich wunderbar Handicapwetten an. Der Buchmacher gibt diese immer vor. Nehmen wir wieder in unserem Beispiel Team A. Der Buchmacher setzt auf dieses Spiel ein Handicap von 9.5 Punkten an. Team A ist also Favorit und das Handicap beträgt – 9.5 Punkte. Das bedeutet für uns, wenn wir nun das Handicap auf Team A nehmen, dann muss Team A mit mindestens 10 Punkten Unterschied gewinnen, damit wir unsere Wette gewinnen. Gewinnt Team A nur mit 1 bis 9 Punkte bzw. verliert, dann ist unsere Wette verloren. Der Vorteil an der Wettart sind einfach die Quoten. Die sind normalerweise bei Handicapwetten immer im Bereich von etwa 1.9. Für unsere normale Siegwette hätten wir wahrscheinlich nur eine 1.15 oder so bekommen. Nehmen wir das Handicap gibt es eine 1.9. Das macht die Wettart so interessant. Das Risiko wird etwas höher, aber dafür sind die Quoten besser. Bei unserem Beispiel gibt es aber auch die Möglichkeit auf Team B zu wetten. Wir glauben zum Beispiel, Team B wird wahrscheinlich nicht bei Team A gewinnen können. Dafür glauben wir, die Partie wird wahrscheinlich richtig eng werden. Also nehmen wir das Handicap von + 9.5 Punkten auf Team B: Das bedeutet also, gewinnt Team B dieses Spiel oder verliert mit nur 1 bis 9 Punkten, dann ist unsere Wette gewonnen. Verliert Team B mit mehr als 10 Punkten Unterschied, dann verlieren wir unsere Wette.

Die dritte sehr beliebte Wettart ist die Punktewette. Dort geht es nur um die erzielten Punkte beider Teams. Der Buchmacher gibt zum Beispiel 50.5 Punkte vor. Nun können wir entscheiden ob es mehr oder weniger Punkte gibt. Glauben wir mehr, dann nehmen wir das Over 50.5 Punkte. Werden in dem Spiel 51 oder mehr Punkte erzielt, dann gewinnen wir unsere Wette. Werden unter 51 Punkte erzielt, dann verlieren wir unsere Wette. Wenn man meint es fallen wenige Punkte, dann hat man die Option auf das Under 50.5 Punkte. Fallen nur 1 bis 50 Punkte, dann gewinnen wir unsere Wette. Fallen über 50 Punkte, dann verlieren wir. Die Verlängerung zählt natürlich mit.

Diese Wetten kann man bei allen bekannten Buchmachern spielen. Hervorzuheben ist hier bet365, vor allem auch wegen seinem Livewettenangebot.

Hinterlasse eine Antwort